Hähnchen Tikka Masala Jamie Oliver

Das Gericht stammt aus dem Kochbuch „Wohlfühlküche. Die Sauce hat geschmeckt wie beim Inder. Wir hatten Paratha-Fladen dazu probiert, das Rezept war aber in die Hosen gegangen. Ihr müsst also noch etwas warten und Pita Brot oder Reis dazu essen.

Zutaten: 2 Personen
je 1 TL gemahlener Kreuzkümmel, geräuchertes Paprikapulver, Garam Masala und gemahlene Nelken
1 Bio-Zitrone
1 Knoblauchzehe
etwas Ingwer frisch
2 EL Jogurt
300 g Hähnchenbrustfilet
1 Chilischote
Salz

1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 rote Chili
etwas frischer Koriander
Olivenöl
1 TL Koriander gemahlen, Paprika gemahlen
1 TL Kurkuma
2 EL gemahlene Mandeln
200 g Pizzatomaten
etwas Brühpulver
200g fettarme Kokosmilch

Zubereitung:
Gewürze in einer kleinen Pfanne 1 Minuten rösten, damit sie Aroma entwickeln. In eine Schüssel füllen. Zitronensaft und –abrieb beifügen.
Knoblauch hineinpressen, Ingwer reiben und zusammen mit etwas Salz dazu geben.
Fleisch in Würfel schneiden und in die Gewürzpaste geben. Gut durchmischen und über Nacht in den Kühlschrank stellen (mind. aber 2 Stunden)

Für die Sauce die Zwiebeln, Knoblauch, Chili und Korianderstängel sehr fein schneiden.
Mit einem Schuss Olivenöl in einer Pfanne 10 Minuten anbraten und ab und zu umrühren.
Gemahlenen Koriander, Kurkuma, Paprikapulver und Garam Masala dazugeben und 2 Minuten mit braten. Dann die gemahlenen Mandeln unterrühren.
Tomaten, Brühpulver zufügen und 5 Minuten köcheln lassen.
(Jamie Oliver hat noch Wasser zugegeben, das wäre mir aber dann zu dünn gewesen)
Kokosmilch zugeben und weitere 20 Minuten köcheln lassen.

Entweder steckt ihr das Fleisch abgetupft auf Spieße und grillt sie kurz oder bratet sie einfach in einer Grillpfanne scharf an.

Sauce nach Geschmack mit etwas Zitronensaft abschmecken.

Fleisch mit Sauce, Jogurt und Koriander anrichten.

Für Martin habe ich noch eine Chilischote extra mitgebraten.

Dazu passt Reis oder Fladenbrot.

415 kcal ohne Beilage