Überbackene Gemüsenudeln mit Feta

Das las sich im Rezept sehr einfach. Das Gemüse nur durch den Spiralschneider jagen!
Entweder habe ich ein Glump oder es geht wirklich nicht besser.
Die dicke Karotte hat sich gut zu Spiralen schneiden lassen, aber die dünnen und die Zucchini nicht. Die dünnen sind abgebrochen und die Zucchini war zu weich.
Also hat Martin alles mit dem Messer dünn geschnitten.
Das Ergebnis war aber lecker. Insbesondere schmeckt Gemüse so mal anders.

Zutaten. 2 Personen
250 g Karotten
1 Zucchini
2 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
1 TL getrockneter Oregano
etwas Chili
Salz, Pfeffer
100 g Kirschtomaten
50 g Feta
60 g Mozzarella
etwas Rucola oder Kresse

Zubereitung:
Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.
Gemüse im Spiralschneider zu langen Nudeln schneiden, oder halt wie wir mit dem Messer zu langen dünnen Streifen.
Alles in einer Schüssel mit dem Olivenöl, der gepressten Knoblauchzehe und den Gewürzen mischen.
Dann in eine Auflaufform geben und die Kirschtomaten darauf verteilen.

Für 30 Minuten im Ofen backen. Dann den Ofen auf Grill umstellen.
Den gewürfelten Feta und Mozzarella auf dem Gemüse verteilen und für 5 Minuten grillen, bis der Käse etwas gebräunt ist.
Dann salzen und pfeffern.

Mit Rucola, Kresse oder Basilikum bestreuen.

350 kcal

Nachtrag: meine Mama hatte einen Spiralschneider von WMF im Keller, damit ging das Gemüse 1a zu verarbeiten. Lag also am schlechten Werkzeug. Mache ich definitiv nochmal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.