Huhn im Bratschlauch

Diese Zubereitungsweise löst mein Mittwochproblem!
Elisabeth hat am Mittwoch bis 18 Uhr Turnen. Da muss ich sie in den Wintermonaten abholen, da es bereits dunkel ist.
Kaum zu Hause haben dann alle sofort den Megahunger.
Da ich aber fast 30 Minuten außer Haus bin, möchte ich ein Schmorgericht nicht unbeaufsichtigt lassen.
Im Bratschlauch ist das alles kein Problem und die Küche ist in 5 Minuten aufgeräumt.

Zutaten: 2 Personen
2 große Hähnchenschenkel
100 g frische Champignons
2 Karotten
1 TL Zucker
Salz, Pfeffer
½ TL Zimt
2 EL Tomatenmark
100 ml Wasser
1 EL Weißweinessig
2 EL Öl
je 1 TL Thymian und Rosmarin
Bratschlauch

Zubereitung:
Bratschlauch großzügig abschneiden und an einem Ende zubinden. Es ist eine Zubindefolie beim Bratschlauch dabei.
Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.
Pilze vierteln, Karotten schälen und in größere Stücke schneiden. Dann aus den restlichen Zutaten (ohne Huhn) eine Marinade herstellen. Diese mit dem Gemüse mischen und in den Bratschlauch füllen.
Hähnchenschenkel auf das Gemüse legen, mit der Haut nach oben.
Dann den Bratschlauch zubinden.
Oben einen ganz kleinen Schlitz in die Folie schneiden. Auf ein Backblech legen und auf der untersten Stufe für 1 Stunde im Ofen garen.
10 Minuten mehr machen hier auch nichts.

So schaut das dann aus:

Vorsicht beim Aufschneiden, es kommt heiß aus der Folie.

Dazu passt Reis oder Kartoffeln.
Bei der schnellen Küche gab es Brot dazu.

Ohne Brot 460 kcal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.