Marokkanisches Ofenhähnchen

Dieses Rezept werde ich auch außerhalb einer Diät machen. Es schmeckt superlecker. Nicht am Ras el Hanout sparen. Das gibt den Pfiff. Wer keine Kichererbsen mag, lässt sie weg, hat dann aber weniger Eiweiß.
Das Gericht hat somit kaum Kohlehydrate und hat aber trotzdem schön satt gemacht.
Für die Nicht-Diät-Esser passt gut Reis oder ein schönes Weißbrot dazu.

Zutaten (2 Personen)
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 rote Paprikaschote
120 g Kirschtomaten
130 Kichererbsen aus der Dose
2 Hähnchenkeulen á ca. 250 g
Salz, Pfeffer
2 EL Olivenöl
2 EL Tomatenmark
1 Dose Pizzatomaten
1 EL Ras el Hanout
frische Petersilie

Zubereitung:
Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln. Paprika ebenfalls klein würfeln. Kichererbsen abtropfen lassen.
Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.
Hähnchenkeulen in Öl in einer ofenfesten Pfanne beidseitig scharf anbraten, ca. 5 Minuten.
Keulen herausnehmen und die Zwiebel mit dem Knoblauch glasig dünsten, Paprika zugeben.
kurz mit anbraten, Tomatenmark zufügen und ebenfalls kurz mitbraten.
Dosentomatenund Kichererbsen zugeben und kurz aufkochen.
Würzen.
Keulen und Kirschtomaten zugeben. Im heißen Ofen offen 45 Minuten garen.
Dann mit Petersilie bestreuen.

520 kcal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.